• klar.sozial

Berichte SEV Kontakt Politik

AUS DER JUNISESSION DES NATIONALRATS



Philipp Hadorn will eine öffentliche Diskussion über die Arbeitsbedingungen im Bahn- und Strassengüterverkehr

«Mit EU-Löhnen kann man in der Schweiz nicht leben»

Als SEV-Gewerkschaftssekretär ist Philipp Hadorn für die Dossiers SBB Cargo und Luftfahrt zuständig, und als Nationalrat (SP/SO) gehört er in der Verkehrspolitik zu den Wortführern der SP-Fraktion. Aus ak- tuellem Anlass sprachen wir mit ihm über die branchenüblichen Arbeitsbedingungen im Schienengüter- verkehr, über die Neat, über die umstrittene zweite Gotthardröhre und das Güterverkehrsgesetz.

D

F

I



Rückblick auf die Frühlingssession vom 3. bis 21. März – Interview

«Bundesrat verweigert Arbeit»

«Unsere» Leute im Nationalrat, Edith Graf-Litscher und Philipp Hadorn, äussern sich zu verkehrspoli- tischen und andern Parlamentsbeschlüssen der Frühlingssession, die das Verkehrspersonal betreffen.

D

F

I



«Bundesrat verweigert Arbeit» – SEV Kontakt

«Unsere» Leute im Nationalrat, Edith Graf-Litscher und Philipp Hadorn, äussern sich zu verkehrspoli- tischen und andern Parlamentsbeschlüssen der Frühlingssession, die das Verkehrspersonal betreffen.



SEV-Leute im Nationalrat: Zwischenbericht aus der Frühlingssession